Deutsch  |  English  |  Español

PROJEKT

Das Zentrum für Kunst und Humanität geleitet von der Künstlerin und Fotografin Maren Krings veranstaltete im Mai 2008 zum 3.Mal in Bad Langensalza das Projekt WE AR’T, diesmal unter dem Namen "Together WE AR’T Strong". Ziel war die Integration von geistig und körperlich behinderten Menschen in unsere Gesellschaft.
Besonderer Fokus lag auf der Sensibilisierung für Leben mit Behinderung unterschiedlichster Art sowie der Förderung von Barrierefreiheit im öffentlichen Raum.


„Barrierefreiheit“ wurde im umfassendsten Sinne betrachtet: als Abbau von Barrieren im Kopf bis hin zu den physischen Hindernissen im Raum. Im Rahmen des Projektes bekamen Schüler aus der Region Gelegenheit, im Miteinander hautnah zu erleben, mit welchen Problemen Menschen mit Behinderungen zu kämpfen haben.
Aber nicht nur Schüler, die ganze Stadt wurde mobilisiert. Ziel war es, in einem öffentlichen Rahmen alle Bürger dazu aufzurufen soziale Mängel in ihrer Stadt in Eigenregie in soziale Qualitäten umzuwandeln. Denn nur durch gelebte Integration wird es selbstverständlich, dass auch die nachfolgenden Generationen natürlich mit geistig und körperlicher Behinderung umgehen werden.
Das Projekt startete mit einer 4-monatigen thüringenweiten Sensibilisierungskampagne in Form von unkommentierten Plakaten, die auf Barrieren, vor allem im eigenen Kopf, aber auch im direkten städtischen Umfeld, aufmerksam machten.

©360ºPhotography
©360ºPhotography
©360ºPhotography
©360ºPhotography
©360ºPhotography
©360ºPhotography
©360ºPhotography
©360ºPhotography

In Zusammenarbeit mit 5 lokalen Schulen und einer langen Liste von Kooperationspartnern fand vom 05.05.-11.05.2008 eine integrative Aktionswoche mit Workshops und kulturellem Rahmenprogramm statt.

Die Vernetzung lokaler Vereine und Organisationen, die mit und für Menschen mit Behinderungen arbeiten (z.B. Diakonie, Behindertenwerkstätten, THEPRA, Franziskuswerk Schönbrunn u.a.), sollte die Nachhaltigkeit des Projektes stärken. Unterstützt wird die Aktion von verschiedenen Wirtschaftsunternehmen, Einzelpersonen und dem Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit. Die regionale Presse  begleitete das Projekt von Beginn an.

Als Herzstück bot die Workshopwoche unter Leitung von Künstlern, Spitzensportlern und Musikern, mit und ohne Behinderung Gelegenheit, gestalterische und zwischenmenschliche Fähigkeiten auszuloten und die Ergebnisse in großem  Rahmen der Öffentlichkeit vorzustellen. Egal ob das Produzieren einer eigenen Musik-CD, Video- und Fotodokumentationen der Einzelprojekte, Erfahrung des eigenen Körpergefühls bei Rollstuhlbasketball, Theater und Tanz- eine ganze Woche zeigten junge Menschen Engagement und Kreativität und vergaßen nebenbei alle Berührungsängste.
Wer nicht in den Workshops engagiert war, konnte am Rahmenprogramm teilnehmen, z.B. dem „Café im Dunkeln“,  zwei Benefizkonzerten und einer Buchlesung von Bestsellerautor Felix Bernhard.

Felix Bernhard©360ºPhotography
Felix Bernhard
©360ºPhotography
Tonstudio mit Wally Warning©360ºPhotography
Tonstudio mit Wally Warning
©360ºPhotography
K*RINGS Brothers Konzert©360ºPhotography
K*RINGS Brothers Konzert
©360ºPhotography

Um aufzuzeigen, was barrierefreie Gestaltung in der Architektur bedeutet und wie vielseitig die Einzelkriterien sind, erarbeiteten zwei Architekturstudentinnen aus Weimar auf konzeptioneller Basis Lösungsvorschläge für zwei Schulen der Stadt, das beteiligte Salza-Gymnasium und die neue THEPRA-Grundschule, die als integrative Schule schon in diesem Jahr ihren Betrieb aufnehmen soll. Die Schulen boten sich als Paradebeispiele an, da sie einerseits fast alle Altersstufen abdeckten und sich andererseits das Thema Schule besonders eignet, um in frühen Jahren das Zusammenleben, -lernen und -spielen von behinderten und nicht behinderten Kindern so zu vermitteln, dass es zur Selbstverständlichkeit wird.
Die Ergebnisse wurden anhand von Plänen und Modellen während der Präsentationstage vorgestellt.

Monika Nerud präsentiert©360ºPhotography
Monika Nerud präsentiert
©360ºPhotography
Das Modell wird vorgestellt©360ºPhotography
Das Modell wird vorgestellt
©360ºPhotography

VERANSTALTUNGEN

in Bad Langensalza

Gruppenfotos der 9 Workshops

Theater
Fotografie
Actionpainting
Kreative Malerei
Rollstuhlsportarten
Tanz/ Performance
Video/ Ton
Rythmus Musik
Musik/ Texten- Vokals